Sana Klinikum Biberach

VHP - Vamed Health Project Berlin

Branche

Gesundheitswesen

Ort

Biberach, Deutschland

Bauzeit

01/2019 bis 09/2021

Anzahl Räume

1.500

Operationssäle

1.100 m2

Es ist so weit: Der größte Auftrag der Firmengeschichte wurde nun erfolgreich abgeschlossen und Anfang September 2021 übergeben. In den 34 Monaten Bauzeit ist ein 5-stöckiger Neubau als Energieeffizienzhaus mit reduziertem Primärenergieverbrauch und geringem Transmissionswärmeverlust entstanden.

Team

Dieser Krankenhausneubau hat eine Kapazität von 370 Betten, erweiterbar auf bis zu 410 Betten. Das G. Klampfer Team hat aufgrund des kurzfristigen Erhalts des Auftrages und dem unmittelbar erforderlichen Start, die Planung von 01/2019 bis 02/2020 nahezu parallel zum Bau ausgeführt.

Gigantische Leistungen verteilt auf 16.800 m2

Team

Das Gebäude wird von drei Transformatoren zu je 1250 kVA mit Leistung versorgt. Außerdem könnten bei einem Netzausfall die relevanten Anlagen über die verbaute Netzersatzanlage mit 1250 kVA und einem 10.000 l Tank aufrecht erhalten werden. Das Krankenhaus wird mittels einem gasbetriebenen Blockheizkraftwerk (BHKW) mit 350 kW und zwei weiteren Gaskesseln zu je 700 kW, welche im Notzustand auch mit Öl betrieben werden können, beheizt.

Die Wärmeabgabe erfolgt über verschiedene Systeme. Beispielsweise verfügt das Gebäude über thermoaktive Decken, Wandheizungen, Kühldecken, Heizkörper und in ausgewählten Bereichen auch über eine Fußbodenheizung. Lüftungstechnisch ist das Objekt mit Lüftungsanlagen am Dach und im Gebäude ausgerüstet. Diese Anlagen versorgen die Allgemeinbereiche sowie Spezialbereiche wie zum Beispiel OP-Säle.

Auf einer Nutzfläche von rund 16.800 m² hat das TGA-Team von G. Klampfer unter anderem 169 Verteiler verbaut, wobei jeder meist mehrere Felder hat. Diese Verteiler wiederum versorgen mit Kabeln kleiner 16 m² ca. 8.500 Stück Steckdosen und 4.700 Leuchten. Derartige Massen an Material sind mit über 44.000 m Edelstahlrohren, 535 Heizkörpern, 190 Waschtischen, 107 Toiletten oder 1.700 Kugelhähnen auch bei der Haustechnik angefallen.

Team

Für die Patienten stehen Standardzweibettzimmer, mit eigenem Bad, Toilette, TV sowie WLAN, und die Wahlleistungsstation, mit über 16 Einbettzimmern und 6 Zweibettzimmern mit Sonderausstattung, zur Verfügung.

Die Ärzte und das Pflegepersonal arbeiten in sieben hochmodernen Operationssälen. Davon ist einer ausschließlich für ambulante Operationen, zwei weitere für die minimalinvasive Chirurgie und einer speziell für BG-Fälle (Berufsgenossenschaft). Es gibt eine Notaufnahme mit neun Untersuchungs- und Behandlungsräumen sowie drei weitere Zimmer zur Versorgung von infektiösen oder unruhigen Patienten. Außerdem gibt es noch eine diagnostische Abteilung mit CT, MRT und Röntgen sowie urologische, endoskopische und kardiologische Eingriffsbereiche. Das Krankenhaus verfügt auch über eine Intensiv- und eine IMC-Station mit 24 High-Care-Betten. Diese sind erweiterbar um zwei Räume. Um auch für die kleinen Babys gewappnet zu sein, gibt es drei vollausgestattete Kreißsäle mit modernstem Komfort sowie eigenem Ess- und Loungebereich. Ein Highlight ist auch der Hubschrauberlandeplatz für Katastrophenschutz, Rettungswesen und sonstige medizinische Transportflüge.

Für Besucher und Patienten gibt es ebenfalls ein Bistro/Café im Eingangsbereich mit großzügiger Terrasse.